Refugees & Queers

„Refugees and Queers. Politische Bildung an der Schnittstelle von LSBTTIQ und Flucht/Migration/Asyl“ ist ein von der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) gefördertes Modellprojekt der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld.

Das Ziel des Projektes ist  die bundesweite Vernetzung, Unterstützung und Bildung von Akteur*innen an an der Schnittstelle LSBTTIQ und Flucht/Migration/Asyl.

Das Bildungs- und Vernetzungsprojekt richtet sich sowohl an LSBTTIQ-Personen mit Fluchthintergrund – inklusive von ihnen gegründeten Initiativen und Organisationen – als auch an Institutionen, die erst genannte Personengruppen informieren, betreuen, beherbergen, begleiten oder im Austausch mit diesen stehen.

Dazu werden nachfrageorientiert Workshops, Vernetzungstreffen und Fortbildungen organisiert.

Wenn Sie an Kontakt beziehungsweise Informationen interessiert sind, sind Sie herzlich eingeladen, sich an unten stehende Ansprechpersonen zu wenden.

Veranstaltungen des Projekts 2019

Konferenzteilnahme 2019
Mohammad Dalla vom Team des Projekts „Refugees and Queers“ hat für die Bundesstiftung Magnus Hirschfeld an der Konferenz „Under The European Asylum Rainbow: Intersectional Queer Challanges“ am 4. Juli 2019 in Frankfurt/Main teilgenommen. Mehr Infos hier.

Teaser Refugees & Queers


Tagungsband und Fachbuch „Refugees & Queers“ im Transcript Verlag erschienen.
Mehr Infos hier.




Ansprechperson für „Refugees & Queers“: Mohammad Dalla

 mohammad.dalla[at]mh-stiftung.de