Sonder-Newsletter
Festakt: 10 Jahre Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen

Liebe Leser_innen

Anlässlich des zehnten Jahrestages des Eröffnung des Denkmals für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen in Berlin richtet die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas zusammen mit dem LSVD und der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld einen Festakt am 3. Juni 2018 aus, zu dem wir Sie herzlich einladen wollen. Redner bei der Veranstaltung werden unter anderem Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, sein. Details zu der Veranstaltung finden Sie weiter unten.


Cover der Einladung zum Festakt. Komplette Einladung als PDF, mehr Infos auch weiter unten

Derweil laufen die letzten Vorbereitungen zum Festakt “150 Jahre Magnus Hirschfeld” am 14. Mai. Im Berliner Haus der Kulturen der Welt werden wir gemeinsam mit der Magnus Hirschfeld-Gesellschaft und dem Verein der Freund*innen des Elberskirchen-Hirschfeld-Hauses (E2H) – Queeres Kulturhaus in Berlin den 150. Geburtstag von Dr. Magnus Hirschfeld begehen. Im Mittelpunkt des Abends steht eine Festrede der Historikerin Prof. Dr. Dagmar Herzog (City University of New York). Grußworte kommen von Katarina Barley (Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz und Kuratoriumsvorsitzende der BMH), Dr. Klaus Lederer (Bürgermeister und Senator für Kultur und Europa der Stadt Berlin) und Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (Bundesministerin der Justiz a. D. und Vorstandsvorsitzende des Förderkreises der BMH). Wir erwarten neben weiteren zahlreichen Vertreter_innen aus Politik, Wissenschaft, Kultur und Wirtschaft als ganz besondere Ehrengäste auch Angehörige der Familie Hirschfelds. Aufgrund der zahlreichen Anmeldungen gibt es einzelne Restkarten nur noch am Abend selbst.

Mit dem Festakt beginnen wir offiziell das Jubiläumsjahr “150 Jahre Magnus Hirschfeld” mit diversen Veranstaltungen, über die wir Sie in den nächsten Newslettern informieren. Schließlich möchte ich auch schon auf die anstehende Übergabe des Sonderpostwertzeichens “150 Jahre Magnus Hirschfeld” an die Öffentlichkeit am 19. Juli im Centrum Judaicum hinweisen. Auch dazu folgen im nächsten Newsletter Einzelheiten.


Jörg Litwinschuh
Geschäftsführender Vorstand

Einladung

Festakt: 10 Jahre Denkmal

Vor zehn Jahren wurde im Tiergarten an der Ecke Ebertstraße, gegenüber dem Holocaustdenkmal, das Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen der Öffentlichkeit übergeben. Aus diesem Anlass richtet die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas zusammen mit dem LSVD und der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld am 3. Juni 2018 ab 11 Uhr einen Festakt aus.


Aus der Einladung zum Festakt

Es reden Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin, und Günter Dworek, der Mitinitiator des Denkmals und Vertreter des LSVD. Für eine internationale Perspektive sorgt Gulya Sultanova vom LGBT-Filmfestival “Side by Side” in Sankt Petersburg. Durch den Festakt, der vom Duett “Radio Corel” musikalisch begleitet wird, führt Uwe Neumärker, Direktor der Stiftung Denkmal
für die ermordeten Juden Europas.

Zur Teilnahme ist eine bestätigte Anmeldung bis 28. Mai an die E-Mail-Adresse veranstaltungen@stiftung-denkmal.de nötig. Alle Informationen bietet diese Einladungskarte im PDF-Format.

Begleitet wird der 10. Jahrestag des Denkmals durch eine Abendveranstaltung im Ehemaligen Stummfilmkino Delphi in Berlin-Weißensee am 28. Juni 2018, bei der Kurzbiografien von NS-Verfolgten verlesen werden. Genauere Informationen dazu folgen in einem späteren Newsletter.

Impressum

Bundesstiftung Magnus Hirschfeld (BMH)
Mohrenstraße 34
D-10117 Berlin
Telefon: 030 – 208 987 650
Telefax: 030 – 208 987 652
E-mail: info@mh-stiftung.de