Podiumsdiskussion am 10. Mai im Rathaus Charlottenburg. Copyright: Bundesstiftung Magnus Hirschfeld/Sabine Hauf – 2013.

Beispielhafte Pressestimmen zur Podiumsdiskussion:
Tagesspiegel (Cay Dobberke)
Siegessaeule.de (Christian Mentz)
BLU (Christian Knuth)
Queer.de (Stefan Mey)
Weblog “Samstag ist ein guter Tag” (Rainer Hörmann)

Die Bundesstiftung Magnus Hirschfeld veranstaltet am 10. Mai 2013 um 18:30 Uhr in Berlin eine Podiumsdiskussion zu dem aktuellen Diskussionsthema in und außerhalb der LSBTI-Community: “´Wir müssen draußen bleiben!´ Sind Parteienausschlüsse von CSD-Paraden der richtige Weg?”

Veranstaltungsort: Rathaus Charlottenburg, Festsaal, 3. Obergeschoss, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin

Die Veranstaltung wird präsentiert von der Zeitschrift Siegessäule.

 

Es diskutieren:

Dr. Stefan Kaufmann – MdB/CDU; Kirstin Fussan – Geschäftsführerin SPD Landesverband Berlin; Anja Kofbinger – MdA/BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN; Dr. Klaus Lederer – MdA/DIE LINKE; Ali Utlu – Piratenpartei; Robert Kastl – Geschäftsführer Berliner CSD; Marc-Pierre Hoeft – Vorstand Hamburg Pride; Jörg Kalitowisch – Vorstand Cologne Pride;  Alexander Vogt – Vorsitzender Lesben und Schwule in der Union LSU Bundesverband, Jörg Steinert – Geschäftsführer LSVD Landesverband Berlin-Brandenburg; Ralf Fröhlich – Bundesvorstand Liberale Schwule und Lesben LiSL.

Moderation: Ines Pohl – Chefredakteurin taz. die tageszeitung.

Begrüßung: Reinhard Naumann – Bezirksbürgermeister von Charlottenburg-Wilmersdorf; Jörg Litwinschuh – Geschäftsführender Vorstand der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld.

Diskutieren Sie mit auf unserer Facebook-Seite!

Medienberichte: Berliner Zeitung, 27. April (“CDU darf vielleicht doch beim CSD marschieren”); Tagesspiegel, 26. April (“Demo-Verbot: CDU und CSD wollen reden”; Märkische Zeitung, 26. April 2013 (“Auschluss trifft Homosexuelle”); Kommentar queer.de, 26. April 2013 (“Ene mene muh, raus ist die CDU”).

Pressemitteilung 9. Mai 2013