Die 2. Hirschfeld-Tage der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld finden vom 6. April 17. Mai 2014 in Nordrhein-Westfalen statt. Sie werden alle zwei Jahre unter dem Motto „L(i)ebe die Vielfalt“ von der Stiftung mit regionalen und lokalen Partnern veranstaltet.

2012 fanden die Hirschfeld-Tage der Bundesstiftung erstmals in Berlin statt. Die Veranstaltungsreihe erinnert auch an den Sexualreformer Magnus Hirschfeld und an weitere Persönlichkeiten wie z.B. die in Bonn geborene Feministin Johanna Elberskirchen, die sich wie Hirschfeld für die Emanzipation und Gleichstellung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans* und Inter* (LSBTI*) in Deutschland maßgeblich engagiert haben. Zudem greifen die Hirschfeld-Tage aktuelle Themen und Projekte der Stiftung rund um die Lebensweisen von LSBTI* auf.

Als Veranstaltungspartnerin konnte die ARCUS-Stiftung gewonnen werden. Weitere Kooperationspartner_innen sind die LAG Lesben in NRW und das Schwule Netzwerk NRW. Auch der LSVD NRW macht mit. “Wir freuen uns sehr, dass Ministerin Barbara Steffens, Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW (MGEPA), die Schirmherrschaft übernommen hat”, freuen sich Gabriele Bischoff (Vorstandsvorsitzende der ARCUS-Stiftung) und Jörg Litwinschuh. Die Landeszentrale für politische Bildung NRW fördert die Hirschfeld-Tage im Rahmen ihrer Gedenkstättenarbeit.

Projektvorschläge für eine Beteiligung an den Hirschfeld-Tagen können im September von Personen und Institutionen, die ihren Sitz in NRW haben, per E-mail eingereicht werden an nrw@hirschfeld-tage.de. Bitte verwenden Sie dazu unbedingt das “Formular zur Einreichung von Projektvorschlaegen“. Weitere Auskünfte erteilt das Projektbüro im Schwulen Netzwerk NRW – Herr Markus Johannes – unter der o.a. E-Mail-Adresse bzw. die Bundesstiftung Magnus Hirschfeld in Berlin.