Die Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft zieht um – und bittet um Ihre Spenden.

Der neue Wunschstandort - Mohrenstr. 63 in Berlin-Mitte
Der neue Wunschstandort – Mohrenstr. 63 in Berlin-Mitte

Die Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft hat in 30-jährigen Arbeit das noch erhaltene Erbe Magnus Hirschfelds und seines Instituts für Sexualwissenschaft zusammengetragen und eine große Fachbibliothek zur Geschichte der Sexualwissenschaft aufgebaut. Archiv und Bibliothek sind derzeit notdürftig in einem zu feuchten Ein-Raum-Büro in einem Seitenflügel im Prenzlauer Berg untergebracht. Eine angemessene Nutzung von Bibliothek und Archiv ist dort kaum möglich.

Sehr kurzfristig hat sich nun eine Gelegenheit ergeben, die bisherigen Räume aufzugeben und in die direkte Nachbarschaft der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld in die Mohrenstr. 63 zu ziehen. Von der räumlichen Nähe zur Stiftung verspricht sich die Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft eine noch bessere und einfachere Zusammenarbeit als bisher.

Ralf Dose vom Verein: „Wir  möchten – und müssen – uns dringend vergrößern und diese einmalige Chance für eine ordentliche Unterbringung unserer Bibliothek und unseres Archivs wahrnehmen. Einen Teil unserer Aktenbestände und Ausstellungsmaterialien haben wir schon jetzt ausgelagert. Wir suchen z.B. drei Sponsor/inn/en, die der Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft monatlich 110,- € zuwenden können? Oder sechs, die 55,- € aufbringen können, oder auch zwölf, die jede/r 22,50 € im Monat übrig haben.“

Kontaktdaten: Ralf Dose, E-Mail: ralfdose@t-online.de.